Porsche mit neuen Bestmarken

Porsche Jahres-Presse-Konferenz 2018

2017 erfolgreichstes Jahr der Unternehmensgeschichte

Freitag, 16. Mär. 2018

70 Jahre ist es her, dass Ferry Porsche 1948 seinen ersten Sportwagen auf die Straße brachte, eine Erfolgsgeschichte, auf die Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG bei der Jahresbilanzkonferenz in Stuttgart heute verweisen kann.

Autos zu bauen, von denen Menschen träumen, das ist uns 2017 gelungen, so Oliver Blume zu Beginn der JPK. Das zeigen die zahlreichen Auszeichnungen, die die Modelle aus Zuffenhausen im vergangenen Jahr erringen konnten. Noch mehr beweisen das die Zahlen.

Porsche Jahres-Presse-Konferenz 2018
Porsche Jahres-Presse-Konferenz 2018Foto: Emmanuel Schäfer / wesat-TV.de

Neue Bestmarken bei Auslieferungen, Umsatz und Ergebnis: Die Porsche AG hat im Geschäftsjahr 2017 insgesamt 246.375 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Plus von 4 Prozent und den Umsatz um fünf Prozent auf 23,5 Milliarden Euro gesteigert. Das operative Ergebnis legt um sieben Prozent auf 4,1 Milliarden Euro zu, 2016 noch 3,9 Milliarden Euro. Dadurch erhöht sich die operative Rendite von 17,4 Prozent im Vorjahr auf 17,6 Prozent.

Somit ist 2017 das erfolgreichste Jahr in der Unternehmensgeschichte.

Damit es beim Stuttgarter Sportwagenhersteller so weitergeht, ist man für die Zukunft gut aufgestellt. Neben erheblich gesteigerten Investitionen in das Sportwagen-Kerngeschäft verdoppelt Porsche seine Aufwendungen für Zukunftsthemen. Bis 2022 werden mehr als sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität investiert. Das Geld fließt in Derivate des Mission E, die Hybridisierung und Elektrifizierung der bestehenden Modellpalette sowie in Ladeinfrastruktur und Smart Mobility. 

Für die nächsten zehn Jahre setzt Porsche auf drei Säulen: weiter optimierte Verbrenner, Plug-in-Hybridmodelle und rein elektrisch betriebene Sportwagen – alle Porsche-typisch ausgeprägt. „Die Weltregionen entwickeln sich unterschiedlich. Wir stellen uns daher für den Übergangszeitraum so flexibel wie möglich auf“, sagte Blume, der auch auf eine wachsende Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr verweisen kann.

Zum Jahresende 2017 arbeiteten 29.777 Menschen bei Porsche; das entspricht einem Plus von acht Prozent im Vergleich zum Vorjahr.