Kombi-Version auf dem Pariser Autosalon

Kia Proceed - Ausblick auf das Topmodell

Montag, 3. Sep. 2018

Das neue Shootingbrake-Modell aus dem Hause Kia steht in den Startlöchern, wie die schnittigere Kombi-Version aussieht, darauf gibt die Marke nun einen Vorgeschmack.

Im vergangenen Jahr sorgte Kia auf dem Pariser Autosalon mit einer Studie zu einem kompakten Shootingbrake für Aufsehen, ein Jahr später zeigen die Koreaner an gleicher Stelle (2. bis 14. Oktober) die serienreife Variante des Proceed, welcher als dritte Karosserievariante die Ceed-Familie ergänzt und neben der Schrägheck-Limousine und dem „Sportswagon“-Kombi das Angebot komplettiert.

Ausblick auf den neuen Kia Proceed
Ausblick auf den neuen Kia ProceedFoto: Kia

Bisher veröffentlichte der Hersteller lediglich ein Teaser-Foto vom Heck des Fahrzeugs. Hier sind allerdings bereits die breiten Schultern der Studie sowie ein durchgehendes Leuchtenband unterhalb der Heckscheibe erkennbar. Motorseitig wird der Fünftürer auf die Technik seiner Brüder setzen. Als Topmodell dürfte der Proceed leistungsmäßig zwischen dem maximal 103 kW/140 PS starken Ceed und dem 202 kW/275 PS leistenden i30N Performance der Schwestermarke Hyundai liegen. 2019 folgt außerdem ein Mildhybrid mit 48-Volt-Technik.

Max Friedhoff/SP-X