Ford Mondeo Turnier Hybrid

Diesel-Alternative mit viel Platz

Freitag, 19. Okt. 2018

Nur mit Stufenheck und kleinem Kofferraum: Der Ford Mondeo Hybrid war hierzulande bislang kein Renner, eine neue Karosserievariante macht ihn nun attraktiver.

Ford bietet den Mondeo Hybrid ab 2019 auch als Kombi an. Wie in der bereits erhältlichen Limousine übernimmt eine 138 kW/187 PS starke Kombination aus 2,0-Liter-Benziner und Elektromotor den Antrieb. Verbrauchsangaben macht der Hersteller noch nicht, für den Viertürer nennt er 4,8 Liter. Der Listenpreis für den Mondeo Hybrid Turnier dürfte bei rund 37.500 Euro liegen, rund 1.000 Euro oberhalb der Limousine.

Den Ford Mondeo Hybrid gibt es künftig auch mit Hybridantrieb
Den Ford Mondeo Hybrid gibt es künftig auch mit HybridantriebFoto: Ford

Anders als der Großteil der europäischen Konkurrenz setzt Ford bei seinem Mittelklassemodell nicht auf einen Plug-in-Hybridantrieb, sondern auf die konventionelle Technik ohne Auflademöglichkeit an der Steckdose. Die Technik ist in den USA beim Schwestermodell Fusion bereits seit einigen Jahren im Angebot, seit 2015 auch in Europa bei der hierzulande wenig gefragten Limousine zu haben. Die leidet neben ihrer unpopulären Karosserieform auch an dem durch die Traktionsbatterie stark eingeschränkten Kofferraum. Der Kombi dürfte nun deutlich mehr Platz bieten.

Holger Holzer/SP-X